Ergebnisse der Auktionen im 4. Quartal 2021

Berlin, 20.12.2021

Nach Abschluss der letzten Live-Auktion am 17. Dezember 2021 in Berlin steht fest, dass die Auktions- und Maklerumsätze im 4. Quartal mit einem Objektumsatz von bisher rd. € 48 Mio. deutlich über dem Ergebnis des Vorjahresquartals (€ 32,7 Mio.) liegen werden.

Auch der gesamte Objektumsatz der Gruppe wird mit über € 170 Mio. im laufenden Jahr einen neuen Rekordwert erreichen (bisheriger Spitzenwert € 142,7 Mio.).

Bis zum Jahresende werden noch Verträge im Rahmen des Nachverkaufs beurkundet. Die Umsatzzahlen des 4. Quartals und des gesamten Geschäftsjahres 2021 werden am 10. Januar 2022 bekannt gegeben.

Deutsche Grundstücksauktionen AG (ISIN DE0005533400):
Die Deutsche Grundstücksauktionen AG versteigert seit 1985 Immobilien im Auftrag privater, kommerzieller und öffentlicher Eigentümer. Zu den öffentlichen und institutionellen Einlieferern gehören unter anderem die Bundesrepublik Deutschland, die Bodenverwertungs- und -verwaltungs GmbH (BVVG), die Deutsche Bahn AG, sowie Städte und Gemeinden. Das größte Immobilien-Auktionshaus Deutschlands verfügt mit der Sächsischen (SGA), Westdeutschen (WDGA) und Norddeutschen Grundstücksauktionen AG (NDGA), der Plettner & Brecht Immobilien GmbH (P&B) sowie der Deutschen Internet Immobilien Auktionen GmbH (DIIA) über fünf Tochterunternehmen. Weitere Informationen über die Gesellschaft erhalten Sie unter DGA.