Rekord-Jahr 2021

Berlin, 10.01.2022

Die Deutsche Grundstücksauktionen AG (ISIN: DE0005533400) und ihre fünf 100%-igen Tochtergesellschaften haben 2021 sowohl einen neuen Rekord beim Objektumsatz als auch die höchsten Nettoeinnahmen in der Unternehmensgeschichte erzielt.

Insgesamt wurden 1.367 Immobilien für € 176.872.125 verkauft, das ist eine Steigerung um rd. 24 % gegenüber dem bisherigen Spitzenjahr 2020 (€ 142.748.274). Zum achten Mal in Folge wurde damit die Umsatzschwelle von mehr als 100 Millionen Euro Objektumsatz übertroffen.

Die Verkaufsquote aller angebotenen Immobilien lag wie im Vorjahr bei 90,5 %.

Die um Umsatzsteuer und mögliche Unterprovisionen bereinigten Nettoeinnahmen aus Auktionsaufgeldern, Maklerprovisionen und Verwalterhonoraren haben mit rd. € 14,5 Mio. den bisherigen Rekordwert aus dem Vorjahr (rd. € 12,7 Mio.) um rd. 14 % übertroffen.

Im Einzelnen:

Die Deutsche Grundstücksauktionen AG konnte 244 Immobilien für € 55.244.000 versteigern.

Die Sächsische Grundstücksauktionen AG, ( https://www.sga-ag.de/ ) konnte 334 Immobilien für € 35.393.111 zuschlagen.

Die Norddeutsche Grundstücksauktionen AG ( https://www.ndga.de/ ), hat 151 Immobilien für € 25.169.710 verkauft.

Die dritte regionale Tochtergesellschaft, die Westdeutsche Grundstücksauktionen AG ( https://www.wdga-ag.de/ ), hat 90 Objekte für € 25.723.500 versteigert.

Die Plettner & Brecht Immobilien GmbH ( https://www.plettner-brecht.de/ ) hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 114 Immobilien für € 11.036.100 im Auktionsbereich und weitere 10 Objekte für € 19.820.000 im Maklerbereich veräußert.

Auf den Online-Auktionen der Deutschen Internet Immobilien Auktionen GmbH ( https://www.diia.de/ ) wurden 424 Immobilien für € 4.485.704 verkauft.

Wir verfolgen eine kontinuierliche Dividendenpolitik mit einer sehr hohen Ausschüttungsquote. Wir gehen davon aus, dass angesichts des Umsatzrekords auch die Dividende für 2021 einen neuen Höchstwert erreichen wird. Konkretes steht noch nicht fest, da zu diesem frühen Zeitpunkt naturgemäß noch keine Erfolgsrechnung stattfinden konnte. Der Dividendenvorschlag wird nach der Aufsichtsratssitzung am 21.April bekanntgegeben.

Deutsche Grundstücksauktionen AG (ISIN DE0005533400):
Die Deutsche Grundstücksauktionen AG versteigert seit 1985 Immobilien im Auftrag privater, kommerzieller und öffentlicher Eigentümer. Zu den öffentlichen und institutionellen Einlieferern gehören unter anderem die Bundesrepublik Deutschland, die Bodenverwertungs- und -verwaltungs GmbH (BVVG), die Deutsche Bahn AG, sowie Städte und Gemeinden. Das größte Immobilien-Auktionshaus Deutschlands verfügt mit der Sächsischen (SGA), Westdeutschen (WDGA) und Norddeutschen Grundstücksauktionen AG (NDGA), der Plettner & Brecht Immobilien GmbH (P&B) sowie der Deutschen Internet Immobilien Auktionen GmbH (DIIA) über fünf Tochterunternehmen. Weitere Informationen über die Gesellschaft erhalten Sie unter DGA.